Aktuelles

AuRa Poster nun als Download zur Verfügung

26.10.2022 -

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Projektes AuRa haben die Mitarbeiter*innen Poster erstellt, um tiefergreifende Einblicke in die Arbeit des Teams zu werfen. Die Teilbereiche Logistik, Maschinenbau und Umweltpsychologie sind vertreten. Neben den technischen Aspekten der Versuchsträger bieten die Plakate ebenfalls Einblicke beispielsweise in das Designkonzept von AuRa. Die Poster können hier heruntergeladen werden.

Anbei als Beispiel ein Poster des Teilbereich Umweltpsychologie zur Interaktion mit einem autonomen Lastenrad.

Interaktion mit einem autonomen Lastenrad

mehr ...

Erste Impressionen der Abschlusspräsentation des Forschungsprojektes "AuRa - Autonomes Rad"

12.09.2022 -
Erste Impressionen der Abschlusspräsentation des Forschungsprojektes "AuRa - Autonomes Rad"

Magdeburg - Am 15.09.2022 fand unser Forschungsprojekt "AuRa - Autonomes Rad" an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg nach 3 Jahren seinen Abschluss. In der Zeit ist es uns gelungen, mehrere Prototypen aufzubauen und zu zeigen, dass auch Lastenräder autonom und sicher fahren können - es muss nicht immer der PKW sein. Die Erkenntnisse aus der Akzeptanzuntersuchung und der Logistik zeigen zudem: Die Menschen mögen es und es kann sich als nächste Generation des Bikesharing wirtschaftlich betreiben lassen.

undefined

Staatssekretär Thomas Wünsch im Gesprächn mit den Journalist*innen / Bild: Sven Kloss/OVGU


Wir bedanken uns besonders für die Unterstützung bei:

Lydia Dr. Hüskens - Ministerin für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-​Anhalt
Thomas Wünsch - Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt
Jens Strackeljan - Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg


der Oberbürgermeisterin Frau Borris, unseren hervorragenden Forschungspartnern, dem Landesverwaltungsamt, dem wunderbaren Hauptprojektleiter Prof. Dr.-Ing. Stephan Schmidt und bei all den tollen Kolleg:innen und Studierenden, die dazu beigetragen haben, dass das Fahrzeug bei der Präsentation seine ersten öffentlichen Runden drehen konnte.

 AuRa_Abschluss_4
Hauptprojektleiter Prof. Dr.-Ing. Stephan Schmidt moderierte die Demonstration der autonomen Fahrfunktion. Bild: Sven Kloss/OVGU

Neben den Grußworten sprachen Prof. Dr.-Ing. Stephan Schmidt, Dr.-Ing. Tom Assmann und Dr. Karen Kastner über die Arbeit in ihren Fachbereichen Maschinenbau, Logistik und Umweltpsychologie. 

AuRa_Abschluss_2

Der Versuchsträger "Drais" demonstrierte die autonome Fahrfunktion. Bild: Sven Kloss/OVGU

Auch die Medien berichteten über die Abschlusspräsentation . Neben der Zeit brachte auch der MDR und RTL einen Beitrag. MDF1 begleitete den Tag mit der Kamera.

mehr ...

Magdeburg ist bereit für autonome Lastenräder

12.09.2022 -

Die Magdeburger Bevölkerung spricht sich für eine baldige Einführung autonomer Lastenräder aus. Die Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger akzeptieren selbstfahrende Transporträder im Stadtverkehr und verbinden sie mit positiven Emotionen. Das sind einige der Ergebnisse des von der EU und dem Land Sachsen-Anhalt geförderten Pilotprojektes „AuRa – Autonomes Rad“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Ziel des AuRa-Projektes, was Ende September ausläuft, war die Entwicklung eines Fahrradverleihsystems mit dreirädrigen, selbstständig fahrenden Transporträdern. Die Transporträder, auch Lastenräder genannt, fahren selbstständig und rücksichtsvoll auf ausgewiesenen Radwegen und verhalten sich gemäß der Straßenverkehrsordnung.

Magdeburg_AutonomesRad

 

Alle Ergebnisse des dreijährigen Projektes werden am 15. September 2022 bei einer Abschlussdemonstration an der Universität Magdeburg vorgestellt.

WAS: Abschlussdemonstration Forschungsprojekt „Autonomes Rad“ (AuRA)
WANN: 15. September 2022, 11-14 Uhr
WO: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus Universitätsplatz 2, Campuszelt vor Gebäude 18


Nach Grußworten der Ministerin für Infrastruktur und Digitales, Dr. Lydia Hüskens, dem Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, Thomas Wünsch und dem Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, wird das interdisziplinäre Team aus den Bereichen Maschinenbau, Logistik und Umweltpsychologie die Projektergebnisse vorstellen und einen Ausblick über die Fortführung des Projektes, das ab Oktober dieses Jahres vom Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt mit 500.000 Euro weiter gefördert wird. Außerdem wird es eine „Fahrdemonstration“ der autonomen Lastenräder mit Technik-Erläuterungen geben.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich willkommen!

Detaillierter Ablauf:

  • 11:00 Uhr Get Together & Registrierung
  • 11:30 Uhr Grußworte
  • 11:45 Uhr Vorstellung der Projektergebnisse des interdisziplinären Team „Autonomes Rad“
  • 12:05 Uhr „Fahrdemonstration“ des AuRa mit Technik-Erläuterungen
  • 12:30 Uhr Postersession, Netzwerken und Imbiss

Über das AuRa-Projekt

Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Stephan Schmidt vom Institut für Mobile Systeme der Universität Magdeburg und sein interdisziplinäres Team erforschten seit Juli 2019 den Einsatz von autonomen E-Lastenrädern in der Landeshauptstadt Magdeburg. Über 1000 Bürgerinnen und Bürger haben an 4 Befragungen und Langezeitstichproben zum autonomen Lastenrad teilgenommen. Das Team entwickelte dafür ein autonomes E-Lastenrad, das auf Anfrage selbstständig zur nutzenden Person navigiert.

Ziel der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist es eine Rufbereitschaft autonomer Lastenräder in der Landeshauptstadt Magdeburg zu etablieren. „Über eine Smartphone-App soll sich das Fahrzeug zu jedem beliebigen Standort rufen lassen und nach Nutzung selbstständig in ein zentrales Depot zurückbewegen. Den Fahrerinnen und Fahrern werden variabel konfigurierbare Aufsätze zur Verfügung stehen, mit denen sich beispielsweise einfache Lasten transportieren oder zusätzliche Personen, z. B. Kinder, befördern lassen“, erklärt Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Schmidt.

Das Projekt „AuRa“ hat eine Laufzeit vom 01.07.2019 bis zum 30.09.2022 und wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gemäß der "Grundsätze über die Gewährung von Zuweisungen zur Förderung der Forschung, Einführung und Nutzung intelligenter Verkehrssysteme" des Landes Sachsen-Anhalt. Insgesamt beträgt das Fördervolumen 4,4 Millionen Euro.

 

mehr ...

Stephan Schmidt beim MAGDEpodcast

16.08.2022 -
Folge #32 vom MAGDEpodcast - Zwei Kinder, Kasten Bier, autonomes Lastenrad

 Unser Projektleiter Prof. Dr. Stephan Schmidt war kürzlich zu Gast beim MDCC Podcast und hat über unser Projekt gesprochen - es geht um Gegenwart, Zukunft und Visionen.

Die Folge kann hier angehört werden und ist auf sämtlichen Audio-Plattformen verfügbar.

Bild: MAGDEpodcast

Magdepodcast

mehr ...

Online-Befragung zur Mensch-Technik Interaktion der autonomen Lastenräder

21.07.2022 -
Einsatz von Interaktionsmitteln

Derzeit kann unter diesem Link ein Fragebogen ausgefüllt werden, der sich mit der Interaktion des Lastenrads mit seiner Umwelt beschäftigt. Die Befragung dauert circa 20 bis 25 Minuten und wird mit 10€ Aufwandsentschädigung entlohnt.

In der Befragung werden Ihnen verschiedene Verkehrssituationen mit einem autonomen Lastenrad gezeigt, zu deren Kommunikationsverhalten uns Ihre persönliche Einschätzung sehr interessiert. Einige Verkehrssituationen werden nur daraus bestehen, dass das Lastenrad aktiv wartet und sie sich darauf zu bewegen. In anderen Situationen wird es an Ihnen vorbei fahren oder vor Ihnen bremsen. Da wir Ihnen dazu Videos zeigen, empfehlen wir, den Fragebogen am Besten an einem PC auszuführen.

Interaktionsmittel sind beispielsweise die LED-Streifen an der Lastenbox des Prototypen Immerwahr.

 

 

mehr ...

Lange Nacht der Wissenschaft 2022

06.05.2022 -

Wissen von hier

Nach langer, Corona-bedingter Pause fand dieses Jahr wieder die Lange Nacht der Wissenschaft 2022 statt. An einem Abend ist entlang einer bestimmten Route in Magdeburg bekommen die Besucher*innen Einblicke in die Wissenschaft. Auch AuRa war unter dem Thema „Forschung macht mobil“ auf dem Campus der Otto-von-Guericke Universität mit dabei.

Von 18 bis 21 Uhr konnten sich die Besucher*innen auf dem Parkplatz vor Gebäude 10 die autonomen Lastenräder genauer anschauen. Im Projekt wurden vorher individuelle Poster angefertigt, die über die verschiedenen Aspekte von AuRa informieren. So waren am Tag Mitarbeiter*innen aus dem Bereichen Maschinenbau, Umweltpsychologie und Logistik vertreten, bei denen sich die Besucher*innen über das Projekt erkundigen konnten.

Neben aufschlussreichen und interessierten Gesprächen ist der Prototyp „Drais“ autonom gefahren. Der Prototyp „Immerwahr“ hat sowohl den Laserscanner als auch die neu installierten LED Streifen präsentiert.

 

mehr ...

Letzte Änderung: 23.06.2024 - Ansprechpartner: Webmaster